VOR DER BEHANDLUNG

Der Erfolg einer chiropraktischen Behandlung hängt in hohem Maße von der Kooperation des Patienten ab. Damit Ihr Hund während der Behandlung möglichst entspannt ist, besuche ich Sie Zuhause in seiner vertrauten Umgebung. Wenn Ihr Hund dazu neigt unruhig oder sehr lebhaft zu sein, empfehle ich immer gerne vorher spazieren zu gehen, damit die Untersuchung und Behandlung in Ruhe erfolgen kann.

BEHANDLUNGSABLAUF

Vor meinem ersten Besuch schicke ich Ihnen nach der Terminvereinbarung einen Anamnesebogen per Email, den Sie mir ausgefüllt zurückschicken. So kann ich mich optimal auf den ersten Termin vorbereiten.
Vor Ort führen wir dann ein ausführliches Anamnesegespräch. Bitte planen Sie daher für die Behandlung genug Zeit ein (ca. 90-120 Minuten).

  • Anamnesegespräch (falls vorhanden: bitte Berichte und Röntgenbefunde vor der Behandlung bei Email zuschicken)
  • Besprechung Management des Hundes: Zähne, Entwurmung, Impfungen, Fütterung…
  • Ganganalyse an der Leine (Schritt, Trab – auf ebenem Untergrund)
  • Begutachtung der Ausrüstung (Halsband, Geschirr)
  • Überblick über den Lebensbereich (Treppen, glatte Böden, Auto,..)
  • Beurteilung im Stand (Körperbau, Muskulatur, Krallen)
  • Chiropraktische Behandlung
  • Besprechung (Befunde, Verlauf der weiteren Therapie)
NACH DER BEHANDLUNG

Direkt nach der Behandlung sollten Sie mit Ihrem Hund ca. 15 min an der Leine spazieren gehen. Zwei bis drei Tage nach der Behandlung sollte sich Ihr Hund nur schonend bewegen. Grundsätzlich ist Bewegung erlaubt – sogar erwünscht. Wildes Toben oder Spielen sollte vermieden werden.

Wie jede Manipulation des Körpers kann auch eine chiropraktische Behandlung Nebenwirkungen haben. Manchmal, vor allem nach einer Erstbehandlung, haben die Hunde in den ersten Tagen „Muskelkater“ und bewegen sich etwas steifer als normal, da sie Muskeln benutzen, die sie schon länger nicht mehr verwendet haben.

Nach der Erstbehandlung werde ich mich nach ca. einer Woche telefonisch bei Ihnen melden, um zu erfahren wie Ihr Hund auf die chiropraktische Behandlung angesprochen hat. Sollten Sie vorher unsicher sein oder Fragen haben, können Sie mich jederzeit gerne anrufen.

Folgebehandlungen können grundsätzlich je nach Schweregrad und / oder Chronizität der Erkrankung in Abständen von 2 Wochen bis 6 Monaten notwendig werden. Bei akuten Problemen sind 1-2 Nachbehandlungen sinnvoll. Bei geriatrischen Patienten mit chronischen Gelenkserkrankungen haben sich 3-5 Folgebehandlungen in kurzen Abständen bewährt, um dann auf ein regelmäßiges Therapieprogramm alle 4-6 Wochen umzusteigen, damit die Verbesserungen im Bewegungsablauf stabil bleiben.

Menü