Anwendungsgebiete 1 Anwendungsgebiete 2

Anwendungsgebiete

„Wer heute keine Zeit für seine Gesundheit hat, wird später viel Zeit für seine Krankheiten brauchen.“

  – Sebastian Kneipp

PRÄVENTION
Mit regelmäßiger chiropraktischer Behandlung können Sie zur Gesunderhaltung ihres Lieblings beitragen. Sie steigern das Wohlbefinden ihres Tieres, aber auch seine Leistungsbereitschaft. Als ganzheitliche Therapiemethode ist die Chiropraktik in der Prävention von Erkrankungen zur Gesunderhaltung Ihres Tieres sinnvoll.

ERGÄNZUNG ZUR SCHULMEDIZIN
Aber auch bei einer Vielzahl von akuten und chronischen sowohl orthopädischen als auch inneren Erkrankungen beim Pferd und Hund stellt die Chiropraktik eine wertvolle Ergänzung zur schulmedizinischen Betreuung bzw. häufig auch eine Alternative zur medikamentösen und / oder chirurgischen Behandlung unserer vierbeinigen Patienten dar.

REHABILITATION
Im Rahmen der Rehabilitation nach schwerer Erkrankung / Lahmheit / (Gelenk- oder Knochen-) Operation kann die chiropraktische Behandlung die vollständige Heilung unterstützen, in dem es über die Wiederherstellung der vollen Beweglichkeit der Wirbelgelenke das Nervensystem aktiviert, das in enger Verbindung zum Immunsystem steht.

WENIGER RÜCKFÄLLE
Gleichzeitig kann die Chiropraktik die Häufigkeit und Schwere von Rückfällen nach Lahmheiten reduzieren.
Narbengewebe ist deutlich anfälliger für erneute Verletzungen. Die Wiederherstellung normaler Beweglichkeit und dadurch funktioneller Belastbarkeit der Gliedmaßen kann dem vorbeugen.

SCHMERZREDUKTION
Auch geriatrische (ältere) Patienten mit degenerativen Erkrankungen der Gelenke wie z.B. Arthrosen profitieren deutlich von Chiropraktik, da diese Schmerzen reduzieren, kompensatorische Blockaden lösen und degenerative Prozesse verlangsamen kann. Das führt zu mehr Lebens- und Bewegungsfreude.

VERSCHLEISS VORBEUGEN
Zudem kann die Chiropraktik der (weiteren) Entstehung von Degenerationen aller Gelenkstrukturen wie Muskeln, Bändern, Sehnen, Knorpel, Gelenkkapsel oder dem Knochen selbst vorbeugen. Der auslösende Faktor einer Gelenkdegeneration ist eine veränderte Gelenkbeweglichkeit in Folge von Trauma oder Überbelastung des Gelenkes. Eine frühe Erkennung einer solchen veränderten Gelenkbeweglichkeit durch eine chiropraktische Untersuchung und Behandlung dieser beugt Schmerz und Lahmheiten vor! Zudem können chronische Schmerzzustände gemildert werden.

LEISTUNG STEIGERN
Sporthunde und Turnierpferde sind erhöhten physischen und psychischen Belastungen  –  Training, Transport, Wettkämpfe – ausgesetzt. Eine subobtimale Leistung, wie z.B. Rittigkeitsprobleme beim Pferd,oft ausgelöst durch Verspannungen der Muskulatur, können durch eine chiropraktische Behandlung behoben werden. Nur ein gesunder Organismus kann Höchstleistungen erbringen!

Menü